Sozialstaat und Arbeitswelt

Im Rahmen der seit 2022 neu aufgestellten bundesweiten Zusammenarbeit der AKSB behandelt Schwerpunkt 3 die Themen „Sozialstaat und Arbeitswelt“.

„Ich kann mir keine Zivilgesellschaft vorstellen, in der die Menschen nicht mit Orientierungswissen ausgestattet sind. Oder genauer gesagt: über solche Kompetenzen verfügen, in denen sich individuelle Interessen mit dem Blick auf das Ganze der Gesellschaft, das Gemeinwesen, verbinden.“[ Negt, Oskar: Der politische Mensch. Demokratie als Lebensform. Steidl Verlag, Göttingen 2010, S. 222.]

Wir auch nicht! Daher ist dies für uns Herausforderung und Aufgabe zugleich. Der Schwerpunkt Arbeitswelt & Sozialstaat legt den Fokus auf die Themen (Aus-)Bildung, Gerechtigkeit, Armut und Gesundheit.

Fuß zu fassen in einer sich ständig im Wandel befindenden Welt ist gerade für junge Menschen eine große Herausforderung. Faktoren wie Armut, Chancenungleichheit und mangelnde Partizipationsmöglichkeiten führen zu einem Gefühl der Ohnmacht und des Allein Gelassen-seins.  

Außerschulische politische Jugendbildung unterstützt Kinder & Jugendliche dabei, das eigene Leben in die Hand zu nehmen. Ausgehend von ihren Stärken und Ressourcen sollen sie Strategien ausprobieren und entwickeln, um die eigene Zukunft aktiv gestalten zu können. 

Wir stellen uns gemeinsam mit jungen Menschen die Frage: Wie wollen wir gemeinsam leben? Wie soll unsere Gesellschaft aussehen? Was brauchen junge Arbeitnehmer*innen von Ihren Arbeitgeber*innen? Wie können konkret Reaktionen auf Fachkräftemangel und Arbeit 4.0 aussehen? Wir werden mit unserer Arbeit im Schwerpunkt einen Beitrag zum gesellschaftlichen und politischen Diskurs leisten.  

Michelle Bauer
Heinrich Lübke Haus
pädagogische Mitarbeiterin
Telefon: 02924 806408
E-Mail: m.bauer@heinrich-luebke-haus.de

 

 

Nadine Bellingradt-Hannig
Nell-Breuning-Haus
pädagogische Mitarbeiterin 
Telefon: 02406 9558 - 21
E-Mail: nadine.bellingradt-hannig@nbh.de

 


letzte Aktualisierung: 27. April 2022

Kristina Hamm

Koordinierungsstelle Schwerpunkt 3: „Sozialstaat und Arbeitswelt, inklusives Gesundheitswesen“

02406 9558-27
kristina.hamm@nbh.de