Fördergeber und Förderbereiche

Die Mitgliedseinrichtungen der AKSB finanzieren ihre außerschulische Bildungsarbeit aus kirchlichen Eigenmitteln, Spenden und öffentlichen Geldern. In der AKSB steht die Bewirtschaftung von Bundesmitteln und europäischen Geldern im Vordergrund.
Als Zentralstelle für Zuwendungen der Mitglieder sorgt die Geschäftsstelle der AKSB für eine fachgerechte Bewirtschaftung der öffentlichen Mittel, die an die Mitglieder weitergeleitet werden. Die Zuwendungen stammen aus dem Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP) für die nationale und internationale Jugendarbeit sowie aus der Trägerförderung der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB). Die Ansprechpartner in der Geschäftsstelle zu den einzelnen Förderbereichen finden sie hier.

Eine Besonderheit in der Förderlandschaft der AKSB ist die Zentralstellenfunktion im Deutsch-Polnischen Jugendwerk (DPJW). Neben den Mitgliedeinrichtungen können auch Schulen in katholischer Trägerschaft (mit Ausnahme der Schulen aus Bayern und Baden-Württemberg) Mittel für den deutsch-polnischen Jugendaustausch beantragen. Eine Mitgliedschaft ist in diesem Fall nicht erforderlich.

Hier finden Sie eine Auswahl der Fördergeber:

Politische Jugendbildung (national und international)

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Politische Erwachsenenbildung

Bundeszentrale für politische Bildung

Die AKSB kooperiert in der Internationalen Jugendarbeit unter anderem mit

Entwicklungspolitische Bildungsarbeit