AKSB-Jahrestagung 2018

Die AKSB lädt zur Jahrestagung am 26. und 27. November 2018 im Bonifatiushaus Fulda. Im Mittelpunkt stehen politische Bildungsarbeit und Internationale Sicherheit.

Politische Bildungsarbeit und internationale Sicherheit

Annäherungen – Herausforderungen – Perspektiven

AKSB-Jahrestagung vom 26. bis 27. November 2018 im Bonifatiushaus Fulda

Eine Welt aus den Fugen – so beschreiben viele Kenner der internationalen Zusammenarbeit die derzeitige Weltlage. Internationale Partnerschaften, die sich jahrzehntelang bewährten, sind plötzlich infrage gestellt, nationale Alleingänge und selbst Stellvertreterkriege sind wieder hoffähig geworden. Globale Verwerfungen schaffen individuelle Verunsicherung: Mittlerweile hat sich das Gefühl einer diffusen Unsicherheit im breiten Bewusstsein verankert.

Für die politische Bildung ist diese Situation umso mehr Anlass, sich mit den Fragen der Sicherheit zu beschäftigen. Auf der diesjährigen AKSB-Jahrestagung kommen Expertinnen und Experten zu Wort, die sich mit der internationalen Sicherheitsarchitektur beschäftigen und neue Entwicklungen aufzeigen. Zugleich sind aber auch Praktiker und Praktikerinnen der politischen Bildung gefragt, wie der zivilgesellschaftliche Dialog zu Fragen der Sicherheit unter neuen Bedingungen initiiert und gefördert werden kann. Die Workshops am Dienstagvormittag vertiefen diese Fragestellung.

Mit der Exkursion zur Gedenkstätte Point Alpha an der ehemaligen innerdeutschen Grenze wird die historische-politische Dimension deutlich: Frieden und Freiheit waren und sind keine Selbstverständlichkeit.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns auf der AKSB-Jahrestagung in Fulda Handlungsperspektiven für die politische Bildungsarbeit zu entwickeln und freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Ihr Gunter Geiger
Vorsitzender der AKSB