23.05.2019 - 23.05.2019

Paul von Hindenburg: Totengräber der Weimarer Republik und Wegbereiter Hitlers?- Über die Rolle des

Kurs-Nr: 668
Beschreibung
Als politischer Akteur wirkte Hindenburg (1847–1934) zu einer Zeit, in der sich die Ereignisse in Deutschland und in Europa überschlugen: Kriegsniederlage und Revolution führten das Reich in eine tiefe Krise, Inflation und Weltwirtschaftskrise stürzten die Weimarer Republik in heftige Turbulenzen. Die Welt war aus den Fugen, und Hindenburg bestimmte an entscheidender Stelle die Geschicke Deutschlands mit, so etwa beim Sturz der Monarchie im November 1918 oder im Januar 1933, als er Adolf Hitler zum Reichskanzler ernannte. Hindenburg war eine Herrscherpersönlichkeit, die in drei politischen Systemen Entscheidungen von welthistorischer Dimension traf. Die Veranstaltung nimmt die Rolle Hindenburgs in der Weimarer Republik in den Blick und versucht zu klären, inwieweit er durch sein Handeln als Wegbereiter Hitlers gelten kann.
Veranstalter
Bonifatiushaus Haus der Weiterbildung der Diözese Fulda
Straße
Neuenberger Straße3-5
Ort
36041 Fulda
Bundesland
Hessen
Dachverband
aksb
Kosten
kein
E-Mail-Anmeldung