23.05.2019 - 23.05.2019

Demokratie in Deutschland

Kurs-Nr: 713
Beschreibung
Die Europäische Union gilt als Hort der Demokratie und der Menschenrechte. Doch immer mehr Demokratien geraten ins Wanken, rechts- und linkspopuliststische Parteien sind vermehrt auf dem Vormarsch. Auch in Deutschland zweifeln immer mehr Bürger an der Demokratie.Die AfD schreitet anscheinend unaufhaltsam von Wahlerfolg zu Wahlerfolg. In zehn von 16 Bundesländern ist sie inzwischen in den Parlamenten vertreten, unterschiedlich stark zwar, aber doch in Ost und West, in ländlich geprägten Bundesländern und auch mit 14 Prozent in Berlin. Wir müssen uns darauf einstellen, dass dies kein kurzfristiger Spuk bleibt. Denn die AfD ist keine beliebige Protestpartei, sondern Teil einer radikalen Rechten, die europaweit im Aufwind ist.Hinzu kommen Gefahren des Linksextremismus und des Salafismus in Deutschland. Und die Faktoren, die ihren Aufstieg begünstigten, werden auf absehbare Zeit nicht verschwinden, sondern dem Populismus in Deutschland weiter in die Hände spielen: die Herausforderungen bei der Integration von Flüchtlingen; die Bedrohung durch Terroranschläge; das Unbehagen angesichts globaler Krisen, deren Auswirkungen konkret spürbar werden; das Gefühl von Kontrollverlust; die kulturelle Entfremdung eines Teils der Bevölkerung, der sich zunehmend aggressiv gesellschaftlichen Realitäten und Veränderungen verschließt, sich sozusagen selbst desintegriert und autoritären antipluralistischen Konzepten zuwendet; die wachsende Polarisierung der Gesellschaft, in der die beiden Teile einander nichts mehr zu sagen haben.Doch nur Demokratie, Toleranz und Menschenrechte können uns helfen, die aktuelle Krise zu überwinden und einen friedlichen Ausgleich der Interessen zu ermöglichen:• Wie können wir uns aktiv gegen Gewalt, Extremismus und Menschenfeindlichkeit einsetzen?• Wer sind die Menschen, die die AfD und andere Extremparteien gewählt haben?• Wo ist die Politik gefragt? Wo die Kirche?• Wie können wir dem Vertrauensverlust der Wähler begegnen?
Veranstalter
Kolping Diözesanverband Hildesheim e.V.
Straße
Domhof18-21
Ort
31134 Hildesheim
Bundesland
Niedersachsen
Dachverband
aksb