Qualität und Wirkung in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit

Qualität und Wirkung in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit 2021

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie treffen die Menschen weltweit, insbesondere in Ländern mit einem wenig oder gar nicht ausgebauten Gesundheitssystem. Umso wichtiger ist die Fortsetzung unseres entwicklungspolitischen Bildungsengagements auch unter diesen erschwerten Bedingungen. Herzlich laden wir Sie zu unserer jährlichen Fachtagung ein

am Dienstag, den 05. Oktober 2021, von 11:00 bis 16:00 Uhr
im Katholisch-Soziales Institut, Bergstraße 26, 53721 Siegburg.

Vorläufiges Programm:

11.00 Uhr          Begrüßung und Einführung (Dr. Karl Weber)
11.15 Uhr          Ausgewählte Projektbeispiele für das entwicklungspolitische Lernen in Corona-Zeiten
13.00 Uhr          Mittagsimbiss
13.45 Uhr          Trends in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit und im Globalen Lernen
15.45 Uhr          Seminarauswertung
16.00 Uhr          Ende


Qualität und Wirkung in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit 2020

Die Fachtagung fand am 7. Oktober 2020 als Online-Veranstaltung statt.


Qualität und Wirkung in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit 2019

Die Fachtagung fand am 9. Oktober 2019 in der AKSB-Geschäftsstelle in Bonn statt.
Ausgehend von Beispielen gelungener entwicklungspolitischer Bildungsarbeit in der AKSB gab die Tagung Hinweise auf Möglichkeiten zur Sicherung oder Verbesserung der Qualität in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit innerhalb der AKSB. Darüber hinaus machte sie mit den wichtigsten Debatten im globalen Lernen vertraut. Die Veranstaltung bot den Rahmen zum Austausch und zur Diskussion. Hinweise aus der eigenen Bildungspraxis waren ausdrücklich erwünscht.
Die Veranstaltung richteet sich an alle Mitwirkende im Programm FEB sowie an alle Interessierten an entwicklungspolitischen Fragestellungen innerhalb der AKSB. Gäste waren herzlich willkommen.


letzte Aktualisierung: 8. September 2021

Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des
Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung