Online Info-Lounge: Politische Jugendbildung

Was ist politische Jugendbildung, was macht sie und wie passt sie zur Arbeit der JMD Respekt Coaches? Zu diesen Fragen möchten wir uns mit Euch austauschen und laden zur Online-Info-Lounge: „Politische Jugendbildung“ ein.

8. Juli 2021

Liebe Respekt Coaches, liebe Kolleg/-innen!

vielleicht habt Ihr gerade eine Stelle als Respekt Coach/-in begonnen und orientiert Euch noch im Feld, oder das Thema „politische Jugendbildung“ interessiert Euch einfach. Aus den bisherigen Erfahrungen in der Zusammenarbeit zwischen politischer Jugendbildung und Respekt Coaches ist die Idee entstanden, ein Informations- und Dialogformat zu entwickeln, um sich gegenseitig als mögliche Kooperationspartner/-innen in der Primärprävention an Schulen kennenzulernen.

Dazu haben wir ein zweistündiges interaktives Programm und einen einstündigen offenen Austausch vorbereitet. Das Programm beginnt um 10 Uhr. In der offenen Austauschrunde von ca. 12:00 bis 13:00 Uhr besteht die Möglichkeit, mit Vertreter/-innen der einzelnen Projekte in Breakout-Rooms zu sprechen und sich weiter informieren zu lassen.

Themen im Programmteil sind:

Die Veranstaltung ist kostenlos. Um möglichst viel Interaktion zu ermöglichen, ist die Teilnehmendenzahl begrenzt.

Wir bieten zwei alternative Termine an, zu denen Ihr Euch über die folgenden Links anmelden könnt:

07. September 2021: https://www.adb.de/politischejugendbildung_1 

08. September 2021: https://www.adb.de/politischejugendbildung_2

Wir freuen uns auf Euch!

Wir, das sind fünf bundesweite Träger der politischen Jugendbildung, die mit eigenen Projekten die primärpräventive Arbeit im Programm JMD Respekt Coaches begleiten und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert werden. Im Einzelnen:

Veranstalter: GEMINI (Gemein­same Initia­tive der Trä­ger poli­ti­scher Jugend­bil­dung im Bun­des­aus­schuss Poli­ti­sche Bil­dung)

Veranstaltungsort:  Online

Ann-Kristin Beinlich

AKSB-Projektkoordination/ Projektleitung in Kooperation mit der Akademie St. Jakobushaus Goslar
„Religionssensible politische Bildungsarbeit“ und Leitung Fachgruppe 3

0228 28929-40
beinlich@aksb.de